Ihre Vorteile:     Frachtfreie Lieferung ab 50,- Euro Bestellwert
Einkaufen ohne Risiko - 30 Tage Rückgaberecht !
Schnelle Lieferung
 

Als erstes sollten wir klären was ist ein Wandtattoo.

 
Bei Tätowierungen stellen wir uns immer Menschen vor, die mit Nadel oder Nadelmaschine Farbe auf die Haut gemalt bekommen. Hier entstehen dann in teilweise mehreren Sitzungen ganze Kunstwerke auf der Haut.Wenn wir nun die Haut mit einer Wand wechseln wäre das Tattoo schon fertig.
So einfach ist es aber natürlich nicht. Die Wand hat in der Regel keine zwei Hautschichten, auf den Farben auf gebracht werden können. Also müssen wir mit Farbe etwas auf die Wand bringen.
Jetzt sind wir nicht alle Künstler, denen das sofort perfekt gelingen würde. Bedienen wir uns eines Tricks und verwenden einfach einen Aufkleber, den wir auf die Wand aufkleben.
So ist das Wandtattoo entstanden.
Die Möglichkeiten erscheinen unendlich  in Form und Farbe, unsere Gedanken oder Bilder auf die Wand zu bringen. Grenzen zeigen nur allein unsere Phantasie auf.
Wann kann ich ein Tattoo denn auf die Wand bringen?

Hier ist nicht die Uhrzeit gemeint, sondern vielmehr, wieviel Zeit sollte ich verstreichen lassen, wenn ich auf einen neuen Untergrund Tattoos aufbringen möchte. Eine grobe Richtlinie sind hier auf Tapeten ca. 3-5 Tage und auf gestrichenen Untergründen ca. 5-7 Tage.

Warum nicht sofort?

Die vorhandene Feuchtigkeit verringert oftmals die Haftfähigkeit der Tattoos. Wie soll der Untergrund denn Aussehen?
Die Hersteller sagen: er sollte glatt, sauber und gleichmäßig saugend sein.

Glatt, was ist glatt?

Viele Tapeten haben eine unebene Struktur und wenn Du da einen Aufkleber (nichts anderes ist letztendlich ein Wandtattoo) aufklebst, kann das nicht perfekt kleben. Wir haben alle schon mal einen Aufkleber auf Untergründe geklebt und uns geärgert, daß er dort nicht richtig klebte. Manchmal haben wir vergessen, richtig zu reinigen und manchmal war der Untergrund zu rau oder uneben. Gleiche Vorgaben solltest Du auch beim Wandtattoo beachten. Lassen wir mal die schlechte Klebkraft auf rauen Untergründen beiseite. Jede Unebenheit würde sich also durch das Wandtattoo durchdrücken bzw. abzeichnen. Wir sagen dazu Mangel in der Optik. Das kann nicht Dein Wunsch sein.

Sollten Wandtattoos dann nur auf glatten Untergründen verklebt werden?

Im Grunde genommen ja. Es sind dann zwei Möglichkeiten vorhanden, ohne große Vorarbeiten ein Wandtattoo zu erhalten.

1. Dein Untergrund hat eine feine Struktur und Du kannst die feinen Unebenheiten auf dem Tattoo akzeptieren oder
2. Du kaufst kein Tattoo sondern eine Schablone.

Eine Schablone eignet sich immer dann besonders, wenn Dein Wunschtattoo aus einem Farbton besteht. Bei mehrfarbigen Tattoo wird es weitaus schwieriger in der Ausführung. Dazu aber an anderer Stelle mehr.

Eine besondere Art Wandtattoos ist auf jeden Fall die Wandtafel. Ja genau, eine Tafel als Wandtattoo. Es gibt sie in vielen Farben und Formen bei uns. 


Wenn Du diese „Kleinigkeiten“ beachtest, denken wir, steht einer tollen Dekoration nichts mehr im Wege.
Wie immer stehen wir natürlich bei Fragen und Anregungen gern bereit und helfen Dir bei der Verwirklichung Deiner Tattoo Wünsche.

Lieben Gruß 

Dein Tapetenguru